header

Über das innere Feuer in die Universalität des Göttlichen

Begegnung mit dem inneren Licht

Seit Anbeginn der geistigen Entwicklung der Menschen ist das Feuer ein wichtiges Hilfsmittel, um sich mit dem Geistigen zu verbinden. In vielen geistigen Traditionen wird deshalb das Feuer verehrt und gewürdigt. An diesem Sonntag wollen wir uns mit unserem inneren Licht verbinden und damit dem Göttlichen näher kommen. Über das Havan, einer uralten vedischen Feuerzeremonie, die seit vielen Jahrtausenden in den hinduistischen Traditionen praktiziert wird, findet in einer stark reinigenden Atmosphäre eine Annäherung an das Göttliche statt, unterstützt durch vedische Mantren und Gesänge.

Wir werden an diesem Sonntag mit der Feuerzeremonie (Havan) beginnen, mit einem anschliessenden Satsang (Erklärungen zur Thematik, mit der Möglichkeit Fragen zu stellen). Im zweiten Teil des Seminartages werden wir uns über zwei von mir geführte Meditationen mit dem Göttlichen verbinden. In einer Shiva- Meditation werden wir uns einem männlichen Aspekt der vedischen Tradition nähern, um uns dann in einer zweiten geführten Meditation über die Form der Göttlichen Mutter mit dem weiblichen Aspekt des Göttlichen zu verbinden.

Die Schöpfungen der Universen erschaffen, entwickeln und erhalten sich aus einer immerwährenden und unerschöpflichen Liebe heraus, in der Vereinigung ihrer ureigenen weiblichen und männlichen Ewigkeitsaspekte. An diesem Seminartag werden wir uns diesem Schöpfungsmysterium nähern, um in unser ureigenes, unerschöpfliches inneres Licht vordringen zu können. An diesem Tag soll eine Synthese zwischen der Kraft uralter vedischer Rituale und der sich zurzeit stark öffnenden universellen Lichtintelligenz des Neuen Zeitalters stattfinden. Um diesen Anspruch gerecht zu werden, wird mich an diesem Tag Maarten Baba mit einer Feuerzeremonie und Ritualen unterstützen. Er ist Priester und Pujari, kommt aus Holland und praktiziert regelmässig vedische Rituale seit 40 Jahren.

Der Seminartag muss als Ganzes gebucht werden. Für die Teilnahme an diesem Tag braucht es keinerlei Vorkenntnisse. Es sind alle Menschen willkommen, gleich welcher geistiger oder religiöser Zugehörigkeit. Für die Teilnahme wird aber eine ausreichende, das heisst normale psychische Belastbarkeit vorausgesetzt. Es müssen gewisse vedische Regeln für den Besuch der Feuerzeremonie im Dhuni eingehalten werden, die nach der Anmeldung mitgeteilt werden. Ich gebe auch gerne vorab Auskunft. 

8. September 2019

Details + Anmeldung