header

Seelisch-spirituelle Sterbebegleitung

Begegnung an der Schwelle von Leben und Tod (Teil 2)

8. – 13. September 2019 (Geschlossene Gruppe)


Teil 2 |  Wie wir im Sterben eine spirituelle Transformation erfahren. 

Jeder von uns hat das Bewusstseinspotenzial, aus der Illusion des Getrenntseins zu erwachen, unsere Einheit mit dem Ganzen zu erkennen und so unsere Ängste vor dem Leben und Sterben aufzulösen.

Wenn Du in deinem Herzen den Wunsch spürst, die geliebten Menschen in deinem Leben, deine Freunde, Familienmitglieder oder auch beruflich Sterbende in ihrem Übergang des Sterbeprozesses zu begleiten, wenn ihre Zeit gekommen ist, dann bieten wir in diesem zweiten Abschnitt der Ausbildung die Möglichkeit, deine Fähigkeit zu wirklichem Mitgefühl zu vertiefen und viele Werkzeuge zu lernen, Sterbende zu begleiten.

«Wie die Geburt beginnt auch das Sterben mit dem Körper und wird vom Herzen vollendet.»

Inhalte von Teil II

Wir tauchen tiefer in das Mysterium von Leben und Sterben ein.

  • Bewusste Lebensrückschau: Klärung der Vergangenheit, um mit mehr Freiheit in das Unbekannte der Zukunft zu gehen
  • Meditation, Stille und Frieden auf den Sterbenden übertragen
  • Die Seele des Menschen jenseits der Persönlichkeit berühren
  • Präsenz in der Sterbebegleitung: Wach mit dem sein, was im gegenwärtigen Moment geschieht. Ohne Angst und Abwehr der Gegenwart begegnen
  • Die körperlichen und seelischen Stadien des Sterbens erfahren, erkennen und unterstützen
  • Infos über moderne Palliativmedizin und Umgang mit Schmerzen, eine der grossen Ängste vor dem Sterben
  • Die essentielle Qualität von Mitgefühl entwickeln und vertiefen
  • Das wahre Selbst: wie wir die/ den Sterbende/n darin unterstützen, seine/ihre wahre Natur zu erkennen.
  • «Lass los, wer du zu sein glaubst, und werde das, was du immer gewesen bist.»
  • Die Macht der Vergebung. Das Potential zur seelischen Heilung durch bewusstes Verzeihen und bewusste Dankbarkeit
  • Anhaften, Wünsche und Verlangen loslassen
  • Die Gnade im Prozess des Sterbens
  • Essentielle Astrologie: Astrologisch arbeitet Sukhi mit dem Planeten SATURN in deinem Horoskop. Er symbolisiert unsere tiefsten Ängste, Blockaden, unser «Nein», Härte-, Mangel- und Leiderfahrungen – und doch ist er der INNERE MEISTER, der Schlüssel zu unserem essentiellen Erwachsensein und unserer Verantwortung dem Leben gegenüber.
  • Desidentifikation vom Körper: Befreiung von Ängsten
  • Fragen und Antworten sowie Raum für persönliche Transformationsarbeit
  • Die Ethik des Sterbens auch in der Begegnung mit Komapatienten
  • Die Stadien der Auflösung der Elemente. Wir wir körperliche Anzeichen verstehen können
  • Innerer Rückzug, Abschiednehmen, der aktive Sterbeprozess, Nahtodbewusstsein
  • Vom Chaos zur Hingabe und zur Transzendenz. Was die Seele des sterbenden Menschen erfährt. Die erfahrbare Gnade im Sterbeprozess.
  • Offener Raum
Beginn: Sonntag, 8. September 2019, 19.00 Uhr
mit dem Abendessen
Ende: Freitag, 13. September 2019, 13.30 Uhr
mit dem Mittagessen, Abreise anschliessend
Kurskosten: CHF 650.00
Kost/Logis: CHF 540.00
Unterkunft in Mehrbettzimmern.
Die Teilnahme am Seminar beinhaltet den Bezug von Kost und Logis im Waldhaus Zentrum.

Dieser zweite Ausbildungsteil kann nicht separat gebucht werden.
Anmeldung für Absolventen des ersten Ausbildungsteils bitte nur direkt beim Veranstalter:
Institut für Leben und Sterben, Veetman & Sukhi Masshöfer, www.spirituelle-transformation.com

Lageplan

Lützelflüh im Emmental ist sowohl mit dem Auto wie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem erreichbar. 

Bahn

Mit der Bahn fährt man bis Burgdorf im Emmental (liegt auf der Strecke Basel – Bern und Zürich – Bern). Die IC (Intercity)-Züge halten nicht in Burgdorf, meist muss in Olten oder Bern auf den IR (Interregio) umgestiegen werden. In Burgdorf in den Regio­nal­zug Richtung Langnau (S4) oder Sumiswald-Grünen (S44) um­steigen und bis nach Lützelflüh-Goldbach fahren. Wichtiger Hinweis: Die S44 ist ein zusammengesetzter Zug, der in Burgdorf aufgeteilt wird und in zwei unterschiedliche Richtungen weiterfährt. Benütze die Waggons nach Sumiswald-Grünen oder Langnau und NICHT diejenigen Richtung Wiler. Falls du schon in Bern in die S44 einsteigst, versichere dich, dass du im richtigen Waggon sitzt.
Wir bieten einen Abholdienst vom Bahnhof ins Waldhaus Zentrum gegen einen Unkos­tenbeitrag von CHF 5.– pro Fahrt und Person an. Bitte im Voraus per Telefon (034 461 07 05) vereinbaren und vor dem Bahnhof auf der Seite des Kiosks (in der Unter­führung nach links) bereit stehen. Zu Fuss sind es rund 40 Minuten bis ins Waldhaus Zentrum.

Fahrplan Schweizerische Bundesbahnen SBB

Auto 

Mit dem Auto fährt man von Zürich oder Basel kommend Richtung Bern bis zur Ausfahrt Kirchberg (ca. 18 km vor Bern), dann Richtung Burgdorf/Lang­nau. Auf der Strecke nach Langnau liegt Lützelflüh-Goldbach. Dem Wegweiser Waldhaus folgend bei der Seat-Garage links Richtung Dorfzentrum, dann vor der Kirche rechts ab­biegen. Land­strasse führt aus der Ortschaft bis zur nächsten Abzwei­gung (nach ca. 500m), wo man links abbiegend dem Wegweiser Wald­haus folgt. An der grossen Linde fährt man rechts weiter und kommt durch den Weiler Waldhaus, wo man bei der ers­ten Möglichkeit nach links abbiegt und direkt aufs Waldhaus Zentrum zufährt. Bitte Parkplatz-Hinweise beachten.

Interaktive Karte Google Maps
Interaktive Karte Map Search

  • MITBRINGEN: Bringe bitte eigene Hand-/Duschtücher, ev. Saunatuch, Bademantel und Hausschuhe mit. Wir empfehlen, genügend bequeme Kleidung zum Wechseln und etwas Warmes zum Überziehen dabei zu haben. Ev. zusätzliche Dinge sind auf der jeweiligen Bestätigung vermerkt.
  • WLAN: Vor dem Eingang zur Boutique/Réception und beim Eingang zum Haupthaus gibt es einen permanenten WLAN-Hotspot. Zusätzlich bieten wir während der Ladenöffnungszeiten in der Boutique Zugang zum Internet per WLAN oder Kabel.
  • Die GEBÜHREN können in bar in Schweizer Franken (nicht Euro) per EC-/Maestro- oder Postcard zu Beginn eines Seminars erstatten werden. Die Bezahlung mit Visa- oder Mastercard ist möglich, wir bitten wegen hohen Spesen jedoch davon abzusehen.
  • Grosse Sonnenterrasse, schöner Garten, Tischtennisplatte und Sauna stehen zur Verfügung.
  • Wolldecken, Matten und Kissen sind im Gruppenraum vorhanden.
  • Das Waldhaus Zentrum ist ein rauchfreies Haus mit der Möglichkeit, im Rauchertempel im Garten zu rauchen.
  • Wir bieten eine reichhaltige vegetarische Gourmetküche mit überwiegend biologischen Produkten an. Einen Grossteil der Frischwaren beziehen wir aus der Region. Nur mit vorheriger Anmeldung bieten wir eine einfache, vegane, gluten- und laktosefreie Alternative an. Eine dementsprechende Dessertalternative offerieren wir ab und zu. Weitere individuelle Diätwünsche können wir nur in Absprache und je nach Aufwand mit einem Aufpreis berücksichtigen.
  • Energetisiertes Wasser, Tee und Früchte stehen den ganzen Tag kostenfrei zur Verfügung. Unsere Selbstbedienungsbar hält ein vielfältiges Angebot an Snacks und alkoholfreien / alkoholhaltigen Getränken bereit. Bitte keine eigenen Getränke mitbringen.
  • In der Waldhaus-Boutique können sowohl Naturkosmetik, Postkarten, Tücher, Zahnbürsten als auch Räucherwerk, Bücher, T-Shirts, Meditationszubehör oder Mitbringsel erstanden werden. Die Öffnungszeiten werden beim Boutique-Eingang bekanntgegeben. Besuche unseren Online-Shop!
  • Unsere Gäste übernachten in freundlichen Mehrbettzimmern. Einzel- oder Doppelzimmer stehen nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung; gerne vermitteln wir bei Bedarf Privat- oder Hotelzimmer in der näheren Umgebung. Für die Making Love Retreats bitte die Liste der Zimmerauswahl beachten.