header

Mixed Pasta

Für Mixed Pasta eignen sich kleinere, kompakte Nudelformen sehr gut. Müscheli, Farfalle, Fussel – aus Dinkel, Weizen oder Hirse, mit oder ohne Ei. Was immer dich anlacht!

Schneide getrocknete Tomaten in kleine Stücke und halbiere eine Handvoll Oliven und ein paar Cherry-Tomaten. Hacke Petersilie sehr fein, du kannst auch Basilikum, Schnittlauch und andere frische Kräuter deiner Wahl hinzugeben. Sehr fein ist auch frischer Rucola!

Koche deine Pasta bissfest, schrecke sie ab und vermische sie mit etwas Olivenöl.

Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und gib die Trockentomaten, die Oliven und die Cherry-Tomaten hinein. Lasse sie kurz anziehen und mische dann die Pasta darunter. Lass es heiss werden und gib dann die Kräuter hinzu.

Dazu kannst du einen simplen Sugo (Tomatensauce) servieren: Schneide eine Zwiebel in feine Würfel und dünste sie zusammen mit einer zerdrückten Knoblauchzehe, Thymian, Rosmarin und schwarzem Pfeffer an, bis sie glasig sind. Gib einen Löffel Tomatenmark hinzu, lass es kurz mitbraten und füge dann frische Tomatenstücke oder Dosentomaten (Pelati oder Pola) hinzu. Lass alles köcheln und schmecke es dann mit Salz und eventuell einem Löffel Honig ab.

Das Mixed-Pasta-Rezept lässt sich übrigens noch unendlich erweitern: Du kannst gebratene oder gebackene Pilze, Auberginen- oder Zucchettistücke, Peperoni, Artischockenherzen darunter mischen – oder frischen Spinat oder Krautstiel (Mangold) oder gebackenen Kürbis oder oder oder ... Viel Freude beim Ausprobieren!

Zurück